Christian Renner (ch12r)

Upgrade von Squeeze zu Wheezy

Metainformation: Ich habe beschlossen wieder (öfter) zu bloggen. Hauptsächliche möchte ich Themen verarbeiten, die im Webumfeld sind. Das reicht von Entwicklungsumgebungen, über Entwicklung an sich (hier wird es hauptsächlich um PHP gehen), bis zur Auslieferung des Ganzen Käses.

Nun aber zum Thema: Ich habe es heute – Insomnia sei Dank – endlich mal geschafft, von Debian Squeeze auf Wheezy zu upgraden. Genauer gesagt von Version 6.0.8 auf 7.2. Dies verlief mehr oder weniger problemlos, anhand der folgenden Anleitung:

http://www.sysadminslife.com/linux/howto-upgrade-debian-6-squeeze-zu-debian-7-wheezy/

Die einzigen Fallstricke, die sich bei mir ergeben haben, waren die folgenden:

dotdeb mysql-client-5.5

Ich nutze für MySQL und PHP die dotdeb Quellen (http://www.dotdeb.org/about/). Damit kann ich meine Versionen relativ aktuell halten und dennoch den “Komfort” von apt-get nutzen. Nun gab es jedoch das Problem, dass nachdem ich die Quellen in der sources.list von squeeze auf wheezy umgestellt hatte, es eine Kollision beim updaten des mysql-client-5.5 gab:

Vorbereitung zum Ersetzen von mysql-client 5.5.31-1~dotdeb.0 (durch .../mysql-client_5.5.31+dfsg-0+wheezy1_all.deb) ...
Ersatz für mysql-client wird entpackt ...
Vorbereitung zum Ersetzen von mysql-client-5.5 5.5.31-1~dotdeb.0 (durch .../mysql-client-5.5_5.5.31+dfsg-0+wheezy1_amd64.deb) ...
Ersatz für mysql-client-5.5 wird entpackt ...
dpkg: Fehler beim Bearbeiten von /var/cache/apt/archives/mysql-client-5.5_5.5.31+dfsg-0+wheezy1_amd64.deb (--unpack):
 Versuch, »/usr/bin/mysqlcheck« zu überschreiben, welches auch in Paket mysql-client-core-5.5 5.5.31-1~dotdeb.0 ist
configured to not write apport reports
                                      dpkg-deb: Unterprozess einfügen mit Signal (Datenübergabe unterbrochen (broken pipe)) getötet

Lösen konnte ich das Problem, indem ich die dotdeb-Quellen temporär aus der sources.list entfernte und apt-get dazu veranlasste, das vorhandene dotdeb-Paket durch das von wheezy zu ersetzen. Eventuell war dies auch gar nicht notwendig, da das dotdeb-Paket aktuell genug aussieht (oder ggf. aktueller ist), aber ich wollte beim dist-upgrade einfach keinen Fehler mitnehmen, um die Spannung etwas rauszunehmen.

Die Zeile, die mir weitergeholfen hat, war folgende:

apt-get -f install -o Dpkg::Options::="--force-overwrite"

Bitte nutzt diese Anweisung mit Bedacht. Bei mir hat sie funktioniert, aber – da hier nochmal sämtliche Pakete konfiguriert werden – hat sie eventuell auch folgendes Problem hervorgerufen:

Apache parst die PHP Files nicht

So quasi der Super-GAU. Die PHP Dateien werden nicht geparst und der Quellcode direkt ausgeliefert. Ich sag mal: Ungünstig. Schnell den Apache gestoppt und auf Fehlersuche gegangen. Fehlerquelle liegt an meinem Setup, dass ich PHP per mod_fcgid ausführe. Durch das Update oder eben das Forcen der Konfigurationen (siehe oben) muss jedoch das mod_php5_cgi enabled worden sein.

Ein simples

a2dismod php5_cgi

sorgte dann für den gewünschten Zustand.

Fazit

Von den beiden Problemen abgesehen scheint alles glatt gegangen zu sein. Sehr erfreulich. Dass es Probleme geben würde, hatte ich befürchtet und im Endeffekt lief es glimpflich ab. Beim Upgrade von Lenny auf Squeeze hatte ich gefühlt mehr Probleme.

This entry was posted in Development, Environment and tagged , , , , , . Bookmark the permalink. Post a comment or leave a trackback: Trackback URL.

Post a Comment

Your email is never published nor shared.

You may use these HTML tags and attributes <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <pre class="">